Ohlebach-Theater von der Rolle

Beim diesjährigen Kerbeumzug sind die Mitglieder des Ohlebach-Theaters kurzerhand mitgelaufen, statt gefahren.

Traisa. Ganz „von der Rolle“ waren die Mitglieder des Ohlebach-Theaters am Kerbewochenende. Denn eigentlich sind sie gewohnt, mit einer richtigen Rolle, also einem landwirtschaftlichen Anhänger, am Umzug der Traisaer Kerb teilzunehmen. Doch in diesem Jahr machte eine Gesetzesänderung der Truppe einen Strich durch die Rechnung. „Wie schon öfter wollten wir die Rolle mit einem Traktor ziehen, der keine Zulassung hat, und für diesen Traktor einfach rote Nummernschilder besorgen“, erklärt Abteilungsleiter Erich Maurer. Doch wenige Tage vor der Kerb stellten die Mitglieder des Ohlebach-Theaters fest, dass die roten Nummernschilder seit der Gesetzesänderung für Festumzüge nicht mehr herausgegeben werden. Da so kurzfristig kein zugelassener Ersatztraktor zu beschaffen war, improvisierten die Theaterleute. Sie schmückten kurzerhand einen Cabrio, zogen sich die Kostüme vergangener Ohlebach-Theaterstücke an und gingen zu Fuß beim Umzug mit. Für Regisseurin Susanne Buhlinger-Seipp wurde damit aus der Not eine Tugend.  „Ehrlich gesagt finde ich das sogar fast besser, als auf der Rolle zu sitzen“, sagt sie und reicht einer Gruppe Kindern Wassereis, „man ist viel näher bei den Leuten, kann auch mal kurze Gespräche führen und hat einen viel direkteren Kontakt zum Publikum.“ Außerdem profitierten sie als Fußgänger bei der großen Hitze während des Umzugs auch von dem Wasser, dass viele Anwohner mit ihren Gartenschläuchen auf die erhitzten Umzugsteilnehmer spritzten. „Die Dusche kann man als Fußgänger viel besser dosieren“, scherzt Tilmann Wabel.

Perfekt „in der Rolle“ sind die Schauspieler des Kult-Theaters allerdings schon für Ihre Auftritte in der neuen schwarzen Komödie „Chaos im Bestattungshaus“, die am 27. Oktober in der Hans-Seely-Halle Premiere feiert. Karten gibt es bereits im Internet unter www.ohlebach-thater.de.

TAGS DIESES BEITRAGS:
Keine Kommentare.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.