„Junge Bühne Ohlebach-Theater “ spielt zum ersten Mal vor Publikum

Traisa. Die „Junge Bühne Ohlebach-Theater “ hat zum ersten Mal vor Publikum gespielt.

Einen erfolgreichen Start haben die Schauspieler der „Jungen Bühne Ohlebach-Theater“ hingelegt. Denn kurz vor Weihnachten begeisterten die Kinder und Jugendlichen im Alter von 8 bis 13-Jahren in der Hans-Seely-Halle mit Puppentheater das Publikum. Sie präsentierten fünf ungewöhnliche Weihnachtsgeschichten, die sie sich selbst ausgedacht haben und mit Hilfe von Susanne Buhlinger-Seipp und Tilmann Wabel inszenierten. „Wir waren danach richtig gerührt, wie toll alles geklappt hat“, erzählt Tilmann Wabel, der vor dem Auftritt seiner jungen Nachwuchsschauspieler sehr aufgeregt war: „Aber die Kinder haben sich hinter der Bühne gegenseitig ganz toll unterstützt, so das alles rund lief.“ Mit dabei waren Chiara und Marvin Bordasch, Carolin B., Darina Bund, Christopher Hahn, Paula Hausmann, Anna Koch, Julia Papperitz und Jonas Wallum. In kleinen Gruppen brachten sie die Zuschauer mit Geschichten über verhexte Weihnachtsbäume, eine verlorene Goldkugel, Weihnachten beim Weihnachtsmann und gestohlene Geschenke zum Lachen und umspannten alles, mit einer kleinen Rahmenhandlung. Sie handelte von der neugierigen Jenny, die heimlich in der Nacht vor Weihnachten ein Buch auspackt und daraus die Geschichten vorstellt. Die  Eltern im Publikum waren begeistert und erstaunt, wie viel schauspielerisches Talent in ihren Kindern steckt.

Die Junge Bühne tritt auch zur Eröffnung der Hans-Seely-Halle auf
Jetzt wollen die jungen Nachwuchsspieler erst einmal Sketche einüben, die sie dann zur Eröffnungsfeier der renovierten Hans-Seely-Halle im Frühjahr vor einem größeren Publikum aufführen werden. Wenn bis dahin noch weitere Kinder mitmachen möchten, sind sie herzlich willkommen. Die Junge Bühne probt jeden Montag von 16 bis 17.30 Uhr in der Traisaer Hans-Seely-Halle. Weitere Informationen gibt es bei Tilmann Wabel (06151/145301) oder Susanne Buhlinger-Seipp (06151/148542).

Keine Kommentare.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Beitrag deaktiviert.